Der Umgang mit Gewalt

Ich wurde in meinem Leben schon hĂ€ufig mit Gewalt konfrontiert, sei es, dass diese von mir ausging, oder aber, dass ich mich als das Opfer von Gewalt sah. Als besonders schmerzvoll empfand ich das ĂŒber mehrere Jahre andauernde Mobbing in der Schule, welches mein SelbstwertgefĂŒhl fast vollstĂ€ndig zerstörte.

All dies hinterließ Spuren und Verletzungen auf der seelischen, körperlichen und geistigen Ebene. Auch wenn ich durch die intensive Arbeit an mir selbst schon vieles davon ertrĂ€glicher gemacht habe, ist es sicher noch ein langer Weg bis zu dem Punkt, an dem nichts mehr schmerzt. Der Prozess, in dem ich mich befinde, also das Lernprogramm, welches ich durchlebe, ist nicht immer leicht zu bewĂ€ltigen, aber von Jahr zu Jahr nehmen die Lichtblicke zu und die „Sonne blinzelt hĂ€ufiger zwischen den Wolken hindurch“. Am Ende dieses Prozesses wird eines Tages die absolute FREUDE, die reinste LIEBE, die strahlendste GESUNDHEIT stehen, und auf diesen Tag arbeite ich hinaus.

Hier möchte ich euch noch eine wertvolle Handlungsempfehlung meiner Lehrerin MARYAM posten, wie man sich bei Gewalt und AggressivitÀt am besten verhalten sollte. Auch mir haben diese Informationen sehr viel geholfen und ich versuche danach zu leben:

„Wenn Du von außen mit AggressivitĂ€t konfrontiert wirst, antworte darauf nicht mit eigener AggressivitĂ€t, weil das das Gewaltpotential erhöht und verstĂ€rkt, eventuell bis zum Ausbruch – auf jeden Fall zur Selbstzerstörung durch die aggressiven Energien, die Du in Dir erzeugst.

ANTWORTE DARAUF MIT FRIEDEN, MIT LIEBE,
ALSO MIT VOLLKOMMENER GEWALTLOSIGKEIT.
DIE BEWUSSTE LIEBEVOLLE FRIEDFERTIGKEIT
HÄLT GEWALT AUF –
SIE NEUTRALISIERT GEWALT!“

Quelle: http://www.puramaryam.de/gewaltanleit.html