In der RUHE liegt die KRAFT

In der RUHE liegt die KRAFT

Als ich gestern mit meinen Eltern im LIDL einkaufen war, versuchte ich, ganz RUHIG zu bleiben. Dies schien, da es Samstagmittag war, eine echte Herausforderung zu werden, doch entgegen aller Befürchtungen entpuppte sich diese Aufgabe als ein Selbstläufer. Ein älterer Mann sah mich vor dem Milchregal an und als ich das bemerkte, nickte ich ihm freundlich zu, so wie ich das bei allen Menschen mache, die des Weges kommen und mich anschauen. Er schien darüber so überrascht, dass er den Gruß nicht erwiderte, was mich allerdings nicht störte, da ich ja in der RUHE war.

Zehn Minuten später, nachdem wir entspannt durch die Kasse marschiert waren, stand der ältere Mann plötzlich am Ausgang und als ich ihn ansah, guckte er mich wie paralysiert und zugleich versteinert an. Irgendetwas schien ganz tief in ihm zu arbeiten. Ich wollte ihn nicht aus diesem Zustand holen und entschied mich dafür, wortlos an ihm vorbei zu gehen.

Draußen vor dem Supermarkt standen einige Männer und der größte und am besten gebaute Mann mit blondem Haar erblickte mich. Ich sah ihn an und nickte wieder freundlich und er grüßte mich. Er hatte ein großes Tattoo am Hals und schien sehr großes Selbstbewusstsein zu haben. Aber ich war ja in der RUHE, und fühlte die KRAFT, die in ihr liegt, und so hatte ich keinerlei Angst vor ihm, aber natürlich Respekt. Wir machten Shake-Hands und unterhielten uns auf Englisch nett über seine Heimat Danzig in Polen. Dann verabschiedeten wir uns voneinander und ich ging zum Auto.

Es folgten mehrere Stunden, in denen wir an verschiedene Orte kamen und es gelang mir bis auf kleinere Ausnahmen, durchgängig in der RUHE zu bleiben. Als ich dann erschöpft nach dem ereignisreichen Tag abends ins Bett fiel, kam das Highlight: ich lag entspannt auf dem Rücken in Bett und sagte mir, dass ich jetzt noch meine RUHE steigern möchte, also zählte ich langsam bis zehn und mit jeder Zahl versuchte ich die Entspannung zu steigern. Als ich bei zehn angekommen war, war ich weitgehend tiefenentspannt und Zeit und Raum waren nahezu bedeutungslos. Jetzt freue ich mich schon auf die nächsten Abende und Nächte! 😉

Mein Erfolgsrezept, um in die RUHE zu kommen UND darin zu bleiben, geht wie folgt: ich rufe, so eindringlich ich kann, IN MICH HINEIN: „RUUUUHEEEEEEE!!!!!“.

Sofort darauf verstummen störende Gedanken in mir und es kehrt RUHE ein. Bei jedem Anflug von Ungeduld, Angst oder Wut, gebe ich diesen stummen RUHE-Schrei von mir und es herrscht RUHE im Karton! 😀

Probiert es einfach mal aus, es klappt einwandfrei 😉

LG aus dem Urlaub im Saarland, Dominik